Die zertanzten Schuhe

nach dem Märchen der Brüder Grimm
Musikalisches Puppentheater ab 12 Jahre
Regie: Christian Georg Fuchs
Bühne und Kostüme der Spielerinnen: Gisa Kuhn
Puppen: Carsten Bürger
Choreografische Mitarbeit: Daniela Backhaus
Maske: Nadine Wottke
Es spielen: Kathrin Blüchert, Melissa Stock (Studentin der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin), Karoline Vogel
Premiere am Freitag, 23. Februar 2024, um 19:30 Uhr

Zwölf märchenhafte Geheimnisse hinter verschlossener Tür

Welche Tanzlust greift da jede Nacht um sich? Laute Musik und fröhliches Lachen dringen aus dem Zimmer der Töchter, doch sie lassen niemanden hinein. Der König hat drei Herren beauftragt, eine Antwort zu finden. Tatsächlich öffnet sich für sie die Tür zwölf Mal, und zwölf Töchter stellen sich vor. Jede anders, jede geheimnisvoll. Jede mit ihrer Musik und ihrem Tanz. Zusammen verwickeln die Zwölf ihre Herren in immer ausladendere Tänze…
Das Märchen der Brüder Grimm vom Suchen und Finden der selbsteigenen Bewegung entfaltet ein Panorama unterschiedlicher Puppenarten und facettenreicher Tänze aus der ganzen Welt.