Krabat

von Otfried Preußler | in einer Spielfassung von Susanne Koschig und Matthias Thieme | Puppentheater ab 12 Jahre
Regie: Matthias Thieme
Bühne und Puppen: Martin Gobsch
Kostüme: Coco Ruch
Komposition, Sound und Musikalische Einstudierung: Andres Böhmer
Premiere am 17. Juni 2022, um 19:30 Uhr

Schwarze Magie trifft auf die Kraft der Liebe

Der Waisenjunge Krabat findet als Müllerbursche Aufnahme in der Mühle in Schwarzkollm. Dort unterrichtet ihn der Meister mit den anderen Lehrlingen im Müllerhandwerk – und in den Künsten der schwarzen Magie. Der Preis für die Zaubermacht und das Leben in der Mühle ist hoch. Die Mühle ist verflucht. Opfer müssen gebracht werden. Am Ende des Jahres muss einer der Jungen sterben. Krabat beschließt, sich dem Meister entgegen zu stellen. Doch dafür benötigt er die Hilfe eines mutigen jungen Mädchens. Um Krabat zu retten und den Fluch der Mühle zu brechen, muss das Mädchen bereit sein, sich einer Prüfung auf Leben und Tod zu stellen.

Zurück